Dokumentation

In der Informations- und Dokumentationsstelle werden seit 1978 regelmäßig ausgewertet und archiviert:

  • 70 in- und ausländische Fachzeitschriften zu den Themen Polizei, Geheimdienste, Recht, Bürgerrechtsbewegung,
  • 7 Tages- und 3 Wochenzeitungen: Berliner Morgenpost, Berliner Zeitung, Frankfurter Allgemeine Zeitung, Frankfurter Rundschau, Das Parlament, Der Spiegel, Süddeutsche Zeitung, Der Tagesspiegel, die tageszeitung, Die Zeit,
  • Parlamentaria: Bundestag, Bundesrat, Landtage,
  • Daten- und Verfassungsschutzberichte des Bundes und der Länder,
  • Statistiken: Kriminalstatistiken des Bundes und der Länder, Strafverfolgungsstatistik (Rechtspflege-Statistik),
  • Broschüren, Konferenzberichte und
    einschlägige Monographien und Sammelbände.

Seit dem 1.1.1988 werden alle eingehenden Dokumente – mit Ausnahme der Presseausschnitte – elektronisch erfasst und inhaltlich erschlossen. Zur Zeit sind ca. 44.100 Dokumente in der bibliographischen Datenbank gespeichert (jährlicher Zuwachs ca. 2.000), weitere ca. 15.000 Dokumente sind bis zum 31.12.1987 auf Karteikarten konventionell verzeichnet. Die Bibliothek umfasst ca. 2.500 Monographien und Sammelwerke. Das Presseausschnittarchiv enthält rund 350.000 Dokumente aus Tages- und Wochenzeitungen.

Literatur- und Pressedokumentation sind anhand einer systematisierten Schlagwortliste strukturiert. Die gesamte Schlagwortliste enthält ca. 3.500 Begriffe; sie wird ständig aktualisiert.

Institut für Bürgerrechte & öffentliche Sicherheit e.V.