Mythos Clankriminalität

Release-Veranstaltung der CILIP-Ausgabe 129 zur Ethnisierung von Kriminalität und rassistischen Kontrollpraktiken

Die gesonderte Erfassung und Verfolgung bestimmter Bevölkerungsgruppen durch verschiedene Behörden führt zur Ethnisierung von Kriminalität und geht mit rassistischen Kontrollpraktiken sowie der Auf­weichung rechtsstaatlicher Grundsätze einher.

Donnerstag, 15. September 2022, 20 Uhr
Ada, Sonnenallee 100 (M41, Haltestelle Erkstraße)

In unserem aktuellen Heft beleuchten wir das Thema aus verschiedenen Perspektiven und geben angesichts komplexer Interessenpolitiken mehr als nur eine Antwort. Dabei schauen wir vor allem auf Betroffene, die sich zunehmend gegen Stigma und Rassialisierung organisieren.

Jorinde Schulz, Aktivistin und Autorin
Melly Amira, Aktivistin
Ulrich von Klinggräff, Strafverteidiger

Moderation: Benjamin Derin, Rechtsanwalt, CILIP-Redakteur

Veranstaltet vom Institut für Bürgerrechte & öffentliche Sicherheit e.V./ Zeitschrift Bürgerrechte & Polizei/CILIP

Beitragsbild: „Gemeinsame Kontrollmaßnahmen von Polizei und kommunaler Ordnungsbehörde in Langenfeld“ (Polizei Mettmann).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.